Warning: Parameter 2 to plgContentBreezingforms::onPrepareContent() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/v153723/cms_dthdta/libraries/joomla/event/event.php on line 71

Reiß dich los

Lyric

Die Welt bietet uns grad Frieden an
und alles scheint leicht zu gehen.
Der Wind steht still im Paradies,
nur mein Atem, der sich überschlägt

Heute wär so ein Tag, an dem es einfach ist
die Schönheit der Dinge zu sehen.
Doch ich halt's nicht aus, ich muss hier weg.
Nur du kannst mich verstehen.

Komm, reiß dich los!
Wir sind noch nicht angekommen.
Müssen los.
Einfach auf und davon!

Wir stoßen diese Schwerkraft ab,
an die wir gefesselt sind.
Brechen aus der Warteschleife aus,
sind nicht mehr taub und blind.

Wir steigen auf den höchsten Berg,
wir schwimmen durch jedes Meer.
Bereuen nichts, sind frei wie nie.
All die Wunden sind es wert!

Komm, reiß dich los!
Wir sind noch nicht angekommen.
Müssen los.
Einfach auf und davon!

Lass uns gehen!
Vielleicht finden wir unser Glück.
Wollen sehen!
Was davon noch übrig ist.

Nimm nichts mit!
Wir brauchen nichts!
Lass alles hier und schmeiß es weg!
All die Souvenirs, unsere Biographien.
nur lästiges Übergewicht.

Komm, reiß dich los!
Wir sind noch nicht angekommen.
Müssen los.
Einfach auf und davon!

Lass uns gehen!
Vielleicht finden wir unser Glück.
Wollen sehen!
Was davon noch übrig ist.

Erstveröffentlichung

  • Text:
    Andreas Frege
  • Musik:
    Andreas Meurer
  • Länge:
    02:54

Veröffentlichungen

Gespielt auf folgendem, eingetragenem Konzert

Der Krach der Republik